Büro- und Sozialgebäude am Niedernfelder Ufer

Hamburg, 2010
Verwirklicht von Blauraum Architekten GmbH

Im Hamburger Hafen, am Kleinen Grasbrook, wurde auf dem ehemaligen Freihafengelände zwischen Spreehafen und den Gleisanlagen des Güterbahnhofs ein Betriebsgebäude für die Hamburg Port Authority geplant. Ohne städtebaulichen Kontext, positioniert sich das dreigeschossige Gebäude parallel Richtung der Gleisanlagen und des Spreehafenbeckens.

Die Erschließung erfolgt über zwei Eingänge, die sich im westlichen und östlichen Teil des Gebäudes befinden. Ein großer Flur durchquert das Gebäude und verbindet die beiden Eingänge miteinander. Angeknüpft an diesen, schaffen ein Pausenraum und Kiosk einen Versammlungs- und Kommunikationsort für die Mitarbeiter. In den Obergeschossen befinden sich Umkleide- und Sanitärräume sowie der Verwaltungsbereich.

Ein dreischichtiger Betrieb erfordert einen erheblichen Bedarf an Brauchwasser zum Duschen. Um dem nachzukommen, wurden als unterstützende Erwärmung thermische Sonnenkollektoren auf dem Dach installiert, sodass sich damit mindestens 23% des jährlichen Brauchwassers erwärmen lassen.

Aufgrund der hohen Schmutzbelastung im Hafengebiet, wurden für die Fassade weiße Fliesen gewählt. Diese sind wartungsarm und lassen sich einfach und schnell reinigen.

  • Info:Neubau eines Bürogebäudes für die DB Schenker Rail Deutschland AG
  • Lage:Niedernfelder Ufer 4, Freihafen Hamburg
  • Bauherr:HPA Hamburg Port Authority AöR
  • Kennzahlen:1.400 m² BGF
  • Leistung:LPH 1 – 9
  • Termine:Planungsbeginn März 2009
    Bauzeit März 2009 – Okt 2010
  • Team:TWP OSJ Ingenieure Beratende Ingenieure VBI für Bauwesen
    TGA Ingenieurbüro Ridder & Prigge GmbH & Co.KG
  • Fotos:Martin Schlüter

Verwirklicht von Blauraum Architekten GmbH

Büro- und Sozialgebäude am Niedernfelder Ufer

24. August, 2021